Impressum & Datenschutz

Wappen von Hummersen
Home
Fall Euer Mail-Programm nicht geht !
Wetter
Nordic Walking

 

Uhr Homepage Weiter Zum 

Scannen0001_

Die Chronik

 

Hummersen, bereits urkundlich im Jahr 832 in Verbindungmit dem Kloster CORVEY
bei Höxter genannt, blickt auf eine über 1150 Jahre alte bäuerliche Siedlungsgeschichte
zurück
.
Zwischen dem LONAUBACH und dem LAKENBACH ist die Ansiedlung in der
frühmittelalterlichen Zeit des 8./9. Jahrhunderts aufgrund des reichen Wasservorkommens
dieser Bäche erfolgt.


Der erste erwähnte Name HAMERESHUSEN ist auf den Siedler "Hamar" zurückzuführen.
Durch die Veränderung der Sprache in den folgenden Jahrhunderten wandelte sich
auch der Ortsname, im Jahr

    - 1031 HAMERESSEN,
    - 1231 KERKHOMERSEN, was vielleicht auch eine vorhandene Kirche vermuten lässt;
    - 1268 OVERENHOMERSEN,
    - 1590 HOMMERSEN,
    - 1618 HUMMERßEN und danach - HUMMERSEN.

1246/47 erste Erwähnungen von Landverkauf des Hermann von Everstein mit Sitz in Polle,
der Besitz von Höxter bis Hameln hatte, an das Kloster Falkenhagen.
In der Eversteinschen Fehde erfolgte der Vertrag über den Besitzwechsel an die Grafschaft
LIPPE, der aber durch kriegerische Auseinandersetzungen der Braunschweigisch-
Lündeburgischen Truppen gegen die Eversteinisch- Lippischen Soldaten die Zerstörung von
Polle und Burg "Everstein", das Kloster Falkenhagen, die Stadt Rischenau und die
umliegenden Dörfer (1407), so auch Hummersen, nach sich zog.

Der Rest der Zerstörung und Spuren von Raub lassen auf die Soester Fehde schließen.

Nach dem Wiederaufbau des Klosters FALKENHAGEN erfolgte dann durch die Kreuzherren die Neubesiedlung der umliegenden Dörfer, so auch Hummersen. Daraus ist zu schließen, dass die Dörfer das Kirchspiel Falkenhagen bildeten.

Mit dem Übergang des Klosters Falkenhagen an die Fürsten zu Lippe ist auch die Zugehörigkeit der Dörfer zum Land LIPPE besiegelt.

Früher als selbständige Gemeinde des Kreises Detmold im Land Lippe ist HUMMERSEN ab der Gebietsreform 1970 mit 550 Einwohnern ein Ortsteil der Stadt Lügde jetzt Kreis Lippe im Land Nordrhein-Westfalen.

Durch die reizvolle Mittelgebirgslage im Weserbergland auf einem Plateau zwischen Polle/Weser und dem weithin sichtbaren Köterberg gelegen, ist HUMMERSEN ein
idealer Urlaubs- und Freizeitort mit vielen Wandermöglichkeiten.

Mit der von je her betriebenen Landwirtschaft und der damit verbundenen bäuerlichen Struktur zeichneten sich um 1930 erste touristische Grundzüge als Sommerfrische ab, die
dann ab 1955 einen stetigen Aufschwung unter Wahrung des dörflichen Charakters erfuhr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung 

Mittwoch, 8. November 2017

 

Design: www.homepage-grafiken.de/

(c) by HK 2000-2017

Lippische Rose
Kriegerdenkmal